Tag Archives: Feinkost

Geburtstagswunsch…




„Wos wünschst da denn zum Geburtsdog?“ frogt d’Resi ihrn Mo. „An scheena neia Kammbbe kannt i braucha!“ „Geh, dass i ned lach, du host doch fast koane Haar!“ sogt sie spöttisch. Moant er: „Warum? Du host da doch zu Weihnachten aar an neia BH gwünscht!“

Zucker und Zimt…




“Gestern war i beim Dokta und der hod gsagt, dass i Zucker hob”, sagt da Lugge zum Kare. “Wos is Zucker?”, fragt da Kare. “Ja, wenn in da Unterhosn vorn so gelbe Flecken san!” “Auweh!”, moant da Kare, “nachad hob i Zimt!”

Feinschmecker…




Ein Kellner bedient einen Gast, der die ausgefallensten Wünsche äußert und Gourmet-Spezialitäten verlangt, die in diesem Lokal überhaupt nicht bekannt sind. Schließlich fragt er den Kellner: „Ham Sie Froschschenkel?“ „Naa“, antwortet dieser verdutzt, „i laaf oiwei so!“

Schlecht erzählt…




Ein Sommerfrischler kommt in einen bayerischen Gasthof, wo er sich an einen freien Tisch setzt und eine Halbe bestellt. Während er an seinem Bier zuzelt, hört er ein Dutzend gestandener Mannsbilder am Stammtisch fürchterlich lachen. Dann sagt einer von ihnen “Zwoarafuchzge!” und alle lachen erneut schallend. Ein anderer Stammtischler ruft:”Siemaneinzge!” Wieder ertönt herzhaftes Gelächter, dass die Bäuche der geselligen Mannsbilder nur so wackeln. Auch nach der Zahl “Zwoahundertdreizehn!” lachen alle Männer lauthals. Der Sommerfrischler wird neugierig. Er steht auf und geht zum Stammtisch hinüber: “Sagen Sie, meine Herren, was machen sie da für ein lustiges Spiel? Kann ich da vielleicht auch mitspielen?” Einer der Stammtischler erklärt bereitwillig: “Ja, wissn S’, mia ham in de letztn fuchzg Johr so vui Witz gsammed, de mia alle auswendig kenna. Die hamma durchnummeriert; iatz brauch ma bloß no de Zahl sogn, und a jeder woaß, wos für a Witz gmoant is.” Der Sommerfrischler ist begeistert: “Darf ich mal eine Zahl sagen?” Die Stammtischler nicken ihm aufmunternd zu. “Dreiundachtzig!” sagt er laut und blickt erwartungsvoll in die Runde. Nichts, keiner verzieht eine Miene. Er versucht es noch einmal: “Vierundsechzig!” Abermals bleiben alle ernst. “Ja, warum lacht denn niemand, wenn ich eine Nummer nenne?” fragt der Sommerfrischler enttäuscht. Darauf meint ein anderer Stammtischler trocken:”Ja mei, es kummt scho aa drauf o, wia mar an Witz vazäihd!”

Neugierig…




Neugierig…
Ein Japaner steht an einem Obststand auf dem Münchner Viktualienmarkt. Er möchte Äpfel kaufen und untersucht sie äußerst genau, indem er einen nach dem anderen in die Hand nimmt. Irgendwann wird es der Standlfrau zu dumm und sie schreit ihn an: “Tuast iatz ned glei’ deine Pratzn weg, Saupreiß, japanischer!”