Category Archives: Bayern international

Ansprechender Text…




Drei Bettler hocka am Omd in da Wirtschaft und macha Inventur. Da erste hod 15 Euro in sei’m Becher. Auf sei’m Schuidl steht: “I hob Hunga!” Da zwoate hod 23 Euro eignomma mit dem Text: “I hob Frau und Kind und koa Arbad!” Da dritte Bettler hod’s Geld überoi ghabt, im Becher, im Hosensackl, in de Strümpf und Schuah und wiar a’s zammzählt hod, warn’s 556 Euro. “Mensch, wia host’n des gmacht, wos steht’n auf dei’m Schuidl?”, frogn de andan zwoa ganz neidisch. “I kumm aus Österreich und wüü wieder haam!”

Jodel-Kurs…




Jodel-Kurs…
Zwei Chinesen machen eine Bergtour in den Alpen. Im Gepäck haben sie auch ein Kofferradio. Beim Gipfelkreuz angekommen, packen sie ihre Brotzeit aus; dabei fällt das Radio in eine Schlucht. Da meint der eine: „Hola i da Ladio, oda hola du da Ladio?“

Ganz leger…




A Preiß geht in an boarischn Frisörladn und mechd se rasiern lassen. Wiar a wart bis a drokummt, siehgt a wia da Lehrbua dauernd auf den Rasierpinsel speibt, mit dem a an Kunden eisoaft. Wiar a se beim Chef beschwert, moant der bloß: „Do braucha S‘ Eahna nix denga, de Stammkunden speibt glei ins Gsicht.“

Löwengebrüll…





Löwengebrüll…
Ein Berliner fragt einen Münchner nach dem Weg zum Löwenbräukeller. Der Münchner:
„Gengan’s nur oiwei gradaus weiter, nacha hörn Se’s scho‘ bruin (brüllen)!“ „Oh, etwa die Löwen?“ fragt der Berliner ängstlich. „Naa, d’Preiss’n!“

Alte Karre…




Alte Karre…
A Ami und a Münchner sitzen im Hofbräuhaus an am Tisch. Da Ami gibt o wiar a Steign voi Affen: „Ich brauche mit meinem Auto volle drei Tage, wenn ich die Grenzen meiner Ländereien abfahren will.“ Moant da Münchner trocken: „So an oidn Karrn hob i aa amoi ghabt!“

Neugierig…




Neugierig…
Ein Japaner steht an einem Obststand auf dem Münchner Viktualienmarkt. Er möchte Äpfel kaufen und untersucht sie äußerst genau, indem er einen nach dem anderen in die Hand nimmt. Irgendwann wird es der Standlfrau zu dumm und sie schreit ihn an: „Tuast iatz ned glei‘ deine Pratzn weg, Saupreiß, japanischer!“

Maß halten…




Maß halten…
Ein Münchner und ein Preusse sitzen im Hofbräuhaus an einem Tisch. Der Münchner zieht an wie ein Stier und trinkt sein Bier in gewaltigen Zügen. Als er sich die dritte Maß bestellt, meint der Preusse mißbilligend: „Ich trinke nur, wenn ich Durst habe.“ Der Münchner schüttelt nur den Kopf und brummt: „Wia’s Viech!“

Fremdsprachenkenntnisse…




Fremdsprachenkenntnisse…
Ein Münchner steht auf einer Isarbrücke und beobachtet gebannt die wilden Fluten des Flusses, als er plötzlich in ca. 200 Meter Entfernung einen Amerikaner entdeckt, der wild mit den Armen rudert und anscheinend mit dem Ertrinken kämpft. „Help me, help me!“ ruft er verzweifelt. Der Bayer schüttelt den Kopf und schreit ihm zu: „Des host iatz davo. Hätt’st liaba Schwimma g’lernt statt Englisch, du Hansdampf!“